Wie man einen High Sierra Bug beim Übertragen auf FAT32 repariert


Seit der Umstellung von Mac OS auf High Sierra sehen sich immer mehr Benutzer mit der Unmöglichkeit konfrontiert, 2-GB-Dateien oder mehr auf ein externes FAT32-Laufwerk, Speicher usw. zu übertragen. Die Fehlermeldung, die alle Benutzer von Mac OS High Sierra erhalten besagt, dass die Datei nicht verschoben werden kann, da sie für das Dateiformat des Volumes zu groß ist. Seltsam, nicht wahr? Wie wir alle wissen, das FAT32-Limit pro Datei ist 4 GB.

High Sierra screen

Es ist erwähnenswert, dass sich vor dem Upgrade keiner der Benutzer jemals über die Unmöglichkeit der Übertragung von Dateien auf FAT32 beschwert hat. Dieses Verfahren war einfach und erforderte nicht viel Aufwand. Also, was ist bei Mac OS High Sierra schief gelaufen und warum wurde so eine in der Vergangenheit leichte Sache seit dem Upgrade für die meisten Benutzer zum Albtraum?

Versuchen wir also, diese Fragen zu beantworten. Wie sich herausstellte, ist die Situation die folgende. Auf Mac OS High Sierra ist es Finder, der die Übertragung von Dateien von mehr als 2 GB oder sogar 2 GB pro Datei auf das Speichergerät mit FAT32-Dateisystem nicht ermöglicht. Mit anderen Worten, es ist nicht FAT32, das das Kopieren von Dateien verhindert, sondern es ist ein Finder-Fehler, den Apple kennt und an dem gerade gearbeitet wird, um das Problem zu beheben.

Was ist die Lösung für dieses Problem?

In der Zwischenzeit, während Apple daran arbeitet, dieses Problem auf deren Seite zu lösen, versuchen viele Benutzer, den effizientesten Weg zu finden, damit umzugehen. Also, wie können Sie diese Datei problemlos übertragen, wenn Sie auf High Sierra umgestellt haben? Die Antwort ist ziemlich einfach. Die Problemumgehung besteht darin, eine Drittanbieterlösung zu installieren und eine anständige und leistungsstarke Mac Finder-Alternative zu verwenden.

Wir empfehlen Ihnen einen Blick auf Commander One, entwickelt von Eltima Software, zu werfen. Die App ist sehr einfach zu bedienen und enthält die Funktionen, die im Finder fehlen. Und das Wichtigste ist, dass Sie das Problem nicht mit der Unmöglichkeit der Übertragung von Dateien größer als 4GB auf FAT32-formatierte externe Laufwerke, Speicher, etc. nicht haben.

Commander One interface

Es ist eine praktische alternative Lösung zum Finder, die über eine Schnittstelle mit zwei Fenstern verfügt und Ihnen erlaubt, Ihre Dateien in der fehlerfreier Weise zu handhaben. Mit Commander One Mac können Benutzer mühelos kopieren, löschen, umbenennen, Dateien und Ordner verschieben, eine Verbindung zu einem FTP-Server herstellen, MTP- und iOS-Geräte mounten, Prozesse im System anzeigen, Verbindungen zu den gängigsten Cloud-Speichern wie Google Drive, Amazon S3, Dropbox herstellen, Archive durchsuchen, ohne den Inhalt zu extrahieren und Befehle, Dank des eingebauten Terminal-Emulators, ausführen. Die App unterstützt solche Archivformate wie ZIP, 7Zip, TBZ, TGZ und RAR (nur Lesemodus) und kann noch mehr Funktionen bieten.

Commander One kann die beste Wahl sein, wenn Sie mit Dateien auf Ihrem Mac arbeiten. Die App kann auch an Ihren persönlichen Geschmack angepasst werden, da Sie Farbthemen auswählen, Verknüpfungen für Aktionen festlegen und den Anzeigemodus nach Ihren Bedürfnissen auswählen können.

Sie haben immer noch mit einer Frage zu kämpfen, wie Sie 2 GB-Dateien auf ein FAT32 formatiertes Speichermedium auf einem Mac OS High Sierra Gerät übertragen? Mit Commander One werden Sie dieses brennende Problem vergessen. Probieren Sie die App aus und überprüfen Sie selbst, wie einfach das geht.

Eltima Software / Mac-Anwendungen / Commander One / Wie man einen High Sierra Bug beim Übertragen auf FAT32 repariert
Commander One
Anforderungen: MacOS 10.10+ , 37.64MB Größe
Version 2.4(3129) (der 19. Nov, 2019) Versionshinweise
Categorie: Utilities
Neuste Beiträge
Olga Weis 1. August um 14:48 Uhr
Olga Weis 25. September um 15:27 Uhr
Olga Weis 24. September um 15:46 Uhr
Olga Weis 30. September um 16:56 Uhr