Cookie
Eltima IBC uses cookies to personalize your experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our cookie policy. Click here to learn more.

SFTP vs FTPS: Wie wählt man das richtige Protokoll aus?

Aug 4, 2021

Inhaltsverzeichnis

Wie wählen Sie das richtige Dateiübertragungsprotokoll aus und welches ist das beste? Wir stellen SFTP vs FTPS gegenüber, um den Unterschied zwischen FTPS und SFTP herauszufinden und zu sehen, welches Protokoll das Beste ist.

Was ist SFTP und wie wird es verwendet?

SFTP steht für Secure File Transfer Protocol – oder genauer gesagt Secure Shell File Transfer Protocol. In der Praxis funktioniert es wie FTP zum Übertragen von Dateien über das Internet – aber technisch gesehen handelt es sich um ein ganz anderes Protokoll, bei dem es um Sicherheit geht.

sftp vs ftps

Bei der Verwendung von SFTP muss der Server die Identität sowohl des Senders als auch des Empfängers überprüfen. Dies geschieht entweder mit einer Benutzer-ID und einem Kennwort oder einem SSH-Schlüssel (Secure Shell). Letzteres wird bevorzugt, da SSH-Schlüssel es Hackern erheblich erschweren, eine Verbindung zu fälschen oder eine Kombination aus Benutzername und Passwort vorzutäuschen.

Dies liegt daran, dass Paare von SSH-Schlüsseln benötigt werden: Ein SSH-Schlüssel wird auf dem Computer des Absenders gespeichert, der andere wird auf den Server geladen. Die Verbindung wird nur verifiziert, wenn die Schlüssel zusammenpassen – selbst wenn die Benutzer-ID und das Passwort kompromittiert werden, bleibt die Verbindung sicher.

Der einfachste Weg, SFTP zu verwenden, ist ein FTP-Client wie Commander One, der das SFTP-Protokoll verwenden kann. Es kann auch ein Kommandozeilen-Client verwendet werden, dies wird jedoch nur erfahrenen Benutzern empfohlen.

Vorteile der Verwendung von SFTP

Die SFTP-Sicherheit ist extrem hoch, da sowohl der Sender (Client) als auch der Empfänger (Server) mit eindeutig generierten Paaren von SSH-Schlüsseln verifiziert werden müssen. Es ist das einzige Dateiübertragungsprotokoll, das Schutz während des gesamten Datenübertragungsprozesses bietet – böswillige Akteure können an keiner Stelle der Kette Schwachstellen finden.

Es ist nicht nur eine der sichersten Möglichkeiten, Dateien über das Internet zu übertragen, sondern auch eine der einfachsten.

Im Gegensatz zu anderen Dateiübertragungsprotokollen verwendet SFTP einen einzigen Port (TCP-Port 22), um eine Verbindung zum Server herzustellen, wodurch eine gute Datenintegrität und Verschlüsselung gewährleistet wird. Dies macht es für die meisten Benutzer zur bevorzugten Methode der Dateiübertragung.

Was ist FTPS und wie wird es verwendet?

FTPS bedeutet: File Transfer Protocol Secure. Im einfachsten Fall ist FTPS eine Erweiterung von FTP. Beide funktionieren auf die gleiche Weise, mit dem gleichen Protokoll – aber FTP allein bietet keine Verschlüsselung beim Übertragen von Dateien zwischen Client und Server.

What is FTPS

Das FTPS-Protokoll fügt die Verschlüsselung durch ein Drittanbieterzertifikat wie ein SSL-Zertifikat (Secure Sockets Layer) hinzu – vorzugsweise jedoch durch Transport Layer Security (TLS). Im Gegensatz zu SFTP, das einen einzigen verschlüsselten Kommunikationskanal verwendet, verwendet FTPS zwei: eine Verbindung für Befehle und eine andere für die Datenübertragung. Und das bringt uns zum Hauptunterschied zwischen SFTP und FTPS.

Es gibt eigentlich zwei Arten von FTPS: implizites FTPS und explizites FTPS. Implizites FTPS verschlüsselt jederzeit sowohl die Befehls- als auch die Datenverbindungen. Dies ist der sicherste Typ, da Befehle nicht gefälscht und Daten nicht abgefangen werden können. Das Problem ist, dass die ständige Verschlüsselung großer Dateien viel Bandbreite verbraucht, was die Übertragung verlangsamen kann. Bei explizitem FTPS sind immer nur Befehle und Benutzerauthentifizierung sicher – der Datenkanal kann entweder verschlüsselt oder unverschlüsselt sein.

Diese Flexibilität ist nützlich für nicht vertrauliche Dateiübertragungen, bei denen es auf Geschwindigkeit und Datensicherheit nicht immer ankommt. Der Zugriff auf den Server bleibt weiterhin sicher und Befehle können nicht abgefangen werden – die Daten sind jedoch anfällig für das Abfangen. Um FTPS zu verwenden, wird ein FTP-Client empfohlen, der FTP über TLS unterstützt. Ein Befehlszeilen-Client kann ebenso verwendet werden.

Vorteile der Verwendung von FTPS

Die explizite FTPS-Geschwindigkeit ist schneller als bei SFTP, da große Dateien mit nicht sensiblen Daten unverschlüsselt übertragen werden können. Dies kann nützlich sein, um große Dateien, die bereits öffentlich verfügbar sind, schnell zu übertragen.

FTPS hat auch einige Nachteile. FTPS ist komplexer zu implementieren, da es mehr Firewall-Konfiguration erfordert. Dies kann die Einrichtung erschweren und den Geschwindigkeitsvorteil gegenüber SFTP zunichte machen. Die zusätzlichen Konfigurationsanforderungen können auch Schwachstellen in der Firewall aufdecken, während die Verbindung geöffnet ist.

Was ist der Unterschied zwischen SFTP und FTPS?

Im Gegensatz zu FTP und FTPS verwendet SFTP das Secure Shell-Protokoll mit nur einer Verbindung. Es verschlüsselt zu jeder Zeit sowohl die Authentifizierungsinformationen als auch die übertragenen Dateien.

SFTP verwendet zudem eine einzelne Portnummer, was die Konfiguration von Firewall-Berechtigungen erleichtert. FTPS fügt dem FTP-Protokoll einen sicheren Layer hinzu. Wie FTP verwendet es zwei Verbindungen: eine für die Datenübertragung und eine für Befehle. Da die Verschlüsselung bei explizitem FTPS deaktiviert werden kann, ist die Geschwindigkeit etwas höher – aber sie ist nicht so sicher oder so einfach zu konfigurieren wie SFTP.

Welchen Port verwendet SFTP?

SFTP verwendet Port 22 – dies ist der einzig konfigurierbare Port, wodurch SFTP schnell und einfach implementiert werden kann.

Welche Ports verwendet FTPS?

Im Vergleich zu SFTP sind Ports für das FTPS-Protokoll etwas komplizierter. Für Befehle verwendet explizites FTPS Port 21, während implizites FTPS Port 990 verwendet. Sobald die Verbindung hergestellt ist, handeln Client und Server einen Port für die Datenübertragung aus – standardmäßig entweder Port 20 oder zufällige Ports. Dies hängt davon ab, ob die Verbindung aktiv oder passiv ist, wobei passiv die sicherere ist – dies kann jedoch zusätzliche Änderungen der Firewall-Einstellungen erfordern, die vorübergehende Löcher in der Firewall hinterlassen können.

Was sollte man wählen: SFTP oder FTPS?

Im Duell zwischen SFTP und FTPS kann es also nur einen Gewinner geben – und SFTP holt den Titel.

Obwohl es einen leichten Geschwindigkeitsnachteil gegenüber FTPS hat, ist SFTP aufgrund der vollständig verschlüsselten Sicherheitsfunktionen und der Einfachheit das beste Protokoll für die sichere Dateiübertragung. Obwohl FTPS immer noch sehr sicher ist (insbesondere implizites FTPS), hat es einen komplizierteren Aufbau, der mehrere Nachteile gegenüber SFTP mit sich bringt. Für Legacy-Systeme ist es jedoch immer noch eine starke, sichere Methode der Dateiübertragung.

So wählen Sie den SFTP/FTPS-Client aus

Die Wahl eines SFTP/FTPS-Clients kann sich wie eine schwierige Entscheidung anfühlen. Es gibt so viele kostenpflichtige und kostenlose Optionen, die alle ähnliche Funktionen und Fähigkeiten haben. Es kann schwer sein, sie voneinander zu unterscheiden.

Die besten SFTP/FTPS-Clients bieten eine einfache, flexible Benutzeroberfläche, Dual-Panel-Ansichten und flexible FTP-Optionen über FTPS oder SFTP hinaus. Sie sollten auch Optionen für fortgeschrittene Benutzer bieten, wie ein Befehlsterminal und die Integration mit Cloud-Computing-Plattformen.

Commander One kann all das – und noch viel mehr.

Einführung von Commander One: der beste SFTP/FTPS-Client für Mac

Commander One

Commander One ist ein FTP-Client, der alle Dateiübertragungsprotokolle unterstützt – einschließlich FTP, SFTP und FTPS. Die App bietet Benutzern eine umfassend anpassbare Benutzeroberfläche, erweiterte Funktionen und vom Benutzer zugewiesene Hotkeys für eine superschnelle Dateiverwaltung. Sie ist zudem ein hoch entwickeltes Dateiverwaltungssystem für lokale Dateien, gemeinsam genutzte Netzwerkdateien und Server. Sie können Dateien auf einem Server so verwalten, als wären sie lokal auf Ihrem eigenen Computer gespeichert.

Commander One kann kostenlos verwendet werden, ist jedoch nicht Open Source – das bedeutet, dass die App absolut sicher und zuverlässig ist und regelmäßig aktualisiert wird. Eine PRO-Version ist verfügbar, die tiefgründige Funktionen für fortgeschrittene Benutzer enthält. Dieser konsistente Update-Plan bedeutet, dass Commander One jetzt nativ auf Apple-Silizium läuft – mit voller Unterstützung für den M1-Chip und die ARM-Prozessorarchitektur.

icon pros Vorteile

  • Unterstützt FTP, SFTP, FTPS;
  • Cloud-kompatibel;
  • Dual-Panel-Schnittstelle;
  • Volle Unterstützung für den M1-Chip.

icon cons Nachteile

  • Keine Tools zum Synchronisieren von Verzeichnissen;
  • In der kostenlosen Version sind nicht alle Funktionen verfügbar.

Häufig gestellte Fragen

SFTP ist in den meisten Fällen besser als FTPS. Dies liegt daran, dass es immer verschlüsselt und sicher ist. Es ist auch einfacher zu konfigurieren, da es einen einzigen Port verwendet, während FTPS gleichzeitig mehrere verwenden kann.
Ja – aber nur implizites FTPS (über TLS) ist für sensible Daten sicher genug, da sowohl die Daten- als auch die Befehlsverbindungen immer verschlüsselt sind. Dies verbraucht jedoch viel Bandbreite und erfordert mehr Firewall-Management, was auch Sicherheitslücken öffnen könnte.
FTPS ist schneller als SFTP, wenn explizites FTPS verwendet wird. Dies liegt daran, dass die Datenverbindung unverschlüsselt sein kann, was eine geringere Bandbreite benötigt. Dies ist jedoch weniger sicher als SFTP.
SFTP wird FTP vorgezogen, da SFTP das sicherste Dateiübertragungsprotokoll ist. Normales FTP bietet keine Verschlüsselung und ist in jeder Phase der Übertragung anfällig für Angriffe.
Nein, SFTP verwendet ein anderes Protokoll namens SSH (Secure Shell) und erfordert kein SSL-Zertifikat.
Port 22. SFTP verwendet einen einzelnen Port und eine einzelne verschlüsselte Verbindung für Befehle und Datenübertragung.
SFTP ist ein TCP-Protokoll, das den TCP-Port 22 verwendet. UDP ist ein verbindungsloses Protokoll, das die Zustellung von Datenpaketen nicht garantieren kann.

Commander One

Dieser Dual-Panel-Dateimanager für Mac ist vollständig kompatibel mit MacOS 10.12 und höher. BenöTigt 58.68MB freier Speicherplatz, neueste Version 3.3(3508). VeröFfentlichung der 8. Sep, 2021.

4.5 rang basierend auf 90+ Nutzer, Bewertungen (15)
Editor's Choice
f

Get the best file manager for Mac – Commander One